Matchbericht

Startseite

News

Verein

1. Mannschaft

Team

Resultate

Tabelle
Statistik

Programm

2. Mannschaft

Sponsoren

Veranstaltungen

Fussballturnier

Galerie

Kontakt

Gästebuch

Links

50 Jahre SCB

Archiv

Hüpfburg mieten

10.01.2015, 20:00 Uhr - Meisterschaftsspiel 2. Liga Gruppe 4

EHC Mirchel I - SC Bönigen I    3:4 (0:1,2:1,1:2)

Ort:
Worb - 60 Zuschauer

Schiedsrichter
Bremenkamp Klaus, Kiener Niklaus

Tore:
18:43 Zurschmiede Marco (Bohren Remo) 0:1
21:20 Wälti Christoph (Thierstein Philipp) 1:1
25:57 Thierstein Philipp 2:1
39:50 Zurschmiede Marco (Bohren Remo, Suter Samuel ) 2:2
48:22 Götz Roger (Gysi Raffael) 2:3

49:43 Käser Marco (Rüfenacht Marc,Vonlanthen Roger)  3:3
54:03 Lüthi Roland (Suter Samuel, Götz Roger ) 3:4

Strafen:
EHC Mirchel I: 9x 2 Minuten
SC Bönigen I: 3x 2 Minuten, 1x Penalty

EHC Mirchel I:
Gerber Markus (Blanchard Steve); Wegmüller Kevin, Brand Daniel, Tanner Patrick, Wüthrich Nico, Rüfenacht Marc, Buchli Paul, Mäder Christoph, Hügli Dominik, Scheurer Sandro, Althaus Samuel, Bürki Dominik, Pfeuti Yves, Käser Marco, Schenk Marc, Wüthrich Lukas, Thierstein Philipp, Vonlanthen Roger, Wälti Christoph. Headcoach: Bosshardt Hans

SC Bönigen I:
Siegrist Simon (Gresch Oliver); Bichsel Yves, Gysi Raffael, Kübli Stefan, Lüthi Roland, Stähli Claude, Willener Alain, Bohren Remo, Bühlmann Martin, Götz Roger, Inäbnit Daniel, Luginbühl Jan, Rieder Simon, Steiner Marcel, Suter Samuel, Zurschmiede Marco. Headcoach: Zurschmiede Andrew

Bemerkungen:
Im Aufwind

Nach dem Pflichtsieg gegen den EHC Bern 96 folgte am Samstag gegen den EHC Mirchel eine grosse Herausforderung. Der SC Bönigen holte mit viel Kampfgeist auch hier drei Punkte.


SC Bönigen
RMirchels ehemaliger NLA-Stürmer Marco Käser konnte die Partie für einmal nicht entscheiden. Roland Lüthi (links) schoss für den SC Bönigen das entscheidende Powerplaytor zum 4:3-Auswärtssieg. (Foto: Christoph Buchs, Jungfrauzeitung)

Dem SC Bönigen glückte gegen Mirchel der Start ins Spiel optimal. Man liess dem Gegner kaum Möglichkeiten zu und kam seinerseits zu einigen guten Torchancen. Die Gastgeber schienen ab der Präsenz der Böniger gar ein wenig verunsichert. Kurz vor der ersten Pause schoss Remo Bohren nach einem Bullygewinn auf das gegnerische Tor, der Abpraller des Goalies sprang Marco Zurschmiede vor die Füsse, und dieser musste nur noch zum 0:1 einschieben. Bis zur 26. Minute gelangen den Gastgebern allerdings zwei Tore zur zwischenzeitlichen Wende. Einen Penalty liess Marco Käser im zweiten Drittel sogar noch ungenutzt. Ein Spieler der Böniger hatte sich im Torraum auf den freiliegenden Puck gelegt, was zum Penaltypfiff führte. Simon Siegrist hielt dank dieser und weiteren Paraden sein Team im Spiel.

Ein Déjà-vu gab es zehn Sekunden vor der letzten Pause. Erneut verwertete Marco Zurschmiede den Abpraller nach einem Schuss von Remo Bohren. Das Schlussdrittel konnte also wieder bei Null beginnen. Im intensiven Schlussabschnitt waren es erneut die Böniger, die vorlegten. Roger Götz brachte sein Team mit einem Schuss unter die Latte in Führung. Diese hielt allerdings nur kurz – nicht einmal eine Minute. Marco Käser bezwang Torhüter Simon Siegrist auf der Fanghandseite und glich das Spiel erneut aus.

Danach brauchte es einen Verteidiger, der die endgültige Entscheidung des Spiels herbeiführte. Roland Lüthi brachte sich in Überzahl vor dem Tor in Position und lenkte einen angetäuschten Schuss von Samuel Suter gekonnt neben den Schonern des Torhüters vorbei. In der Schlussphase brachten sich die Spieler des EHC Mirchel mit übermotivierten Aktionen und den daraus folgenden Strafen selbst um die Chance, noch einmal den Ausgleich zu schaffen. Der SC Bönigen steht nun auf dem 5. Tabellenplatz und bestreitet sein nächstes Spiel am Freitag, dem 16. Januar, in der Eishalle in Matten gegen den EHC Schwarzenburg.

SCB - Goldhelm
Zurschmiede Marco

 

» Sponsorenvereinigung