SC Bönigen News

Startseite

News

Verein

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Sponsoren

Veranstaltungen

Fussballturnier

Galerie

Kontakt

Links

50 Jahre SCB

Archiv

Hüpfburg mieten

» Die letzten 20    » Die letzten 50    » Die letzten 100    » Alle

16.10.2018
SC Bönigen I startet mit Auswärtssieg in die Meisterschaft (Bericht)
Erste drei Punkte geholt
Der SC Bönigen siegt zum Auftakt in die neue Saison. Gegen den EHC Mirchel resultiert auswärts ein 3:5.

Nach drei erfolgreichen Vorbereitungsspielen mit Siegen gegen den EHC Meinisberg, SC Lyss und den EHC Bucheggberg startete der SC Bönigen am letzten Samstag mit einem Auswärtsspiel gegen den EHC Mirchel in die neue Meisterschaft. Gegen diesen Gegner startete das Team bereits letzte Saison mit einer empfindlichen Niederlage in die Saison und schied schlussendlich auch in den Playoffs unglücklich gegen sie aus. Die Böniger waren somit bis in die Haarspitzen motiviert, die offene Rechnung zu begleichen und mit einem Auswärtssieg in die neue Saison zu starten.

Die ersten Spielminuten waren geprägt von gegenseitigem Abtasten. In der neunten Minute profitierte Res Michel von einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft des EHC Mirchel, zog davon und verwandelte eiskalt zwischen den Beinen des Torhüters. Die Freude über den Führungstreffer währte allerdings nur für kurze Zeit. 22 Sekunden nach dem Führungstreffer glichen die Emmentaler bereits wieder aus. Im zweiten Drittel erhöhten die Böniger das Tempo und zogen dank zwei schönen Powerplaytreffern auf 3:1 davon. Ramon Lengacher und Alain Müller, die Zuzüge des SC Unterseen-Interlaken, konnten ihre ersten Tore im Dress des SC Bönigen bejubeln. Diese Zwei-Tore-Führung hatte auch nach 40 Minuten Bestand.

Revanche geglückt
Zu Beginn des letzten Drittels hatten die Böniger eine heikle Phase zu überstehen. Gleich drei Spieler sassen gleichzeitig auf der Strafbank, und die Mirchler konnten während mehrerer Minuten zu fünft gegen drei agieren. In dieser Zeit fiel dann auch der 3:2-Anschlusstreffer. Nach zwei überharten Attacken von Spielern des EHC Mirchel, welche jeweils mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe geahndet wurden, hatte der SC Bönigen seinerseits die Möglichkeit, während längerer Zeit in Überzahl zu agieren. Doch die Böniger spielten in der ersten Phase dieses Überzahlspiels nicht konzentriert, und so konnte ein Mirchel-Spieler davonziehen und mittels Shorthander ausgleichen. Dieser Ausgleich wirkte für den SC Bönigen wie ein Weckruf, und die Spieler konnten die Strafen doch noch ausnützen. Wiederum war es zuerst Ramon Lengacher und kurz darauf Alain Müller, welche mittels schönen Weitschüssen ihre Farben mit 5:3 in Führung schossen.

In der hektischen Schlussphase warf der EHC Mirchel nochmals alles nach vorne. Begünstigt durch zwei Strafen konnten sie teilweise sogar mit sechs gegen drei Spieler agieren. Die Böniger liessen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und warfen sich aufopferungsvoll in diverse Schüsse des Gegners. Fand trotzdem mal ein Schuss den Weg zum Tor, war Lukas Widmer, welcher eine sehr solide Partie zeigte, auf dem Posten. Somit gelingt dem SC Bönigen die Revanche, und die ersten drei Punkte sind im Trockenen. Einzige Wermutstropfen sind die verletzungsbedingten Ausfälle von Lukas Vrana und Pascal Rosser. Am nächsten Samstag empfängt der SC Bönigen um 20.15 Uhr den EHC Brandis zum ersten Heimspiel im Eissportzentrum Matten.
(Bericht: Jungfrauzeitung, Renata Schmied)


SC Bönigen
Res Michel erziehlte das 1:0 in der 9. Minute (Foto: @Renata Schmied)

SC Bönigen
Pacal Rosser (links) bejubelt den Treffer von Alain Müller zum 3:1 für die Böniger. Mit zwei Toren und einem Assist war Alain Müller der erfolgreichste Skorer an diesem Abend (Foto: @Renata Schmied)

SC Bönigen
Lukas Widmer war einmal mehr ein sicherer Rückhalt für den SC Bönigen (Foto: @Renata Schmied)

SC Bönigen
Ramon Lengacher war der Torschütze zum 2:1 für den SCB in der 26. Minute (Foto: @Renata Schmied)

 

» Sponsorenvereinigung