SC Bönigen News

Startseite

News

Verein

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Sponsoren

Veranstaltungen

Fussballturnier

Galerie

Kontakt

Links

50 Jahre SCB

Archiv

Hüpfburg mieten

» Die letzten 20    » Die letzten 50    » Die letzten 100    » Alle

11.06.2024
*** UPDATE*** | Einsatzplan für das Fussballturnier 2024
Der Helfereinsatzplan für das Fussballturnier 2024 steht.
Bitte informiert euch, wann eurer Einsatz ist.

UPDATE: Der Einsatzplan wurde am 11.06.2024 aktualisiert.


06.06.2024
Fussballturnier 2024: Spielpläne sind veröffentlicht
Die Spielpläne für das Fussballturnier des SC Bönigen vom 22. und 23. Juni 2024 sind veröffentlicht.
Die sportliche Organisation des Turniers läuft in diesem Jahr komplett über die Platform Tournify.

Samstag, 22. Juni 2024 - Einladungsturnier und Hockeychilbi


Sonntag, 23. Juni 2024 - Schülerfussballturnier

03.06.2024
Schülerfussballturnier: Ende Anmeldungen / Spielplan
Die Anmeldefrist für das Schülerfussballturnier ist abgelaufen. Wir können keine weiteren Anmeldungen annehmen. Besten Dank für die zahlreichen Anmeldungen! Wir freuen uns auf das Schülerturnier.

Der Spielplan wird in gegebener Zeit auf https://www.tournify.de/live/scb-fussballturnier24 ersichtlich sein.

31.05.2024
SCB2: Auslosung Kantonalcup 2024/2025
Die 1. Runde im Kantonalcup wurde ausgelost. In der Ausgabe 2023/2024 bedeutete der EHC Brandis II Endstation für den SCB. Trotz der Niederlage konnte sich der SC Bönigen über den Bergpreis freuen, war also beste 4. Liga Mannschaft. Nun kommt es in der 1. Runde der Cup-Neuausgabe zum Revanchespiel gegen den 3. Ligisten. Die Cup-Spielpaarungen sehen wie folgt aus:

EHC  Brandis II 3 vs SC Bönigen II 4
EHC Laufen 3 vs EHC Oberlangenegg III 4
EHC Belp 3 vs HC Bätterkinden-Koppigen 4
EHC Mirchel II 3 vs HC Fischbach-Göslikon I 3
SC Konolfingen 3 vs EHC Längenbühl 4
EHC  Binningen I 3 vs EHC Herrischried 3
EHC Adelboden II 3 vs EHC Grindelwald 3
HC Fischbach-Göslikon II 4 vs HC Münchenbuchsee.-M.II 4
EHC Uni Bern 3 vs HC Gstaad-Saanenland 3
SC Ursellen 3 vs HC Münchenbuchsee.-M. I 3
EHC  Zunzgen-Sissach 3 vs SV Lyssach 3
HC Mühlethurnen II 4 vs EHC Meinisberg II 3
EHC   Binningen II 4 vs HC Wohlen-Freiamt 3
SV Röthenbach  3 vs EHC Schwarzenburg II 4
EHC Höfen 4 vs EHC Bumbach 3
EHC Oberlangenegg II 3 vs EHC Herzogenbuchsee 3
EHC Bucheggberg II 3 vs EHC Lenk-Zweisimmen 3
EHC Schwarzenburg-Köniz I 3 vs EHC Uttigen 4
SC Freimettigen II 3 vs HC Crémines 4
SC Lyss II 4 vs SC  Altstadt Olten II 4
EHC Bern 96 II 3 vs EHC Beatenberg 3

31.05.2024
Gruppeneinteilungen 2. und 4. Liga
Die Gruppeneinteilungen für die kommende Saison sind definiert worden.

SC Bönigen I / 2. Liga
Die letzten beiden Saisons gab es in der Zentralschweiz nur eine Gruppe mit 16 Mannschaften. Auf die kommende Saison wurde die Zentralschweiz wieder in zwei Gruppen aufgeteilt. Der SC Bönigen spielt in der Gruppe 4 und diese setzt sich wie folgt zusammen:

SC Bönigen
SC Unterseen-Interlaken
EHC Bern 96
SC Freimettigen
EHC Kandersteg
EHC Mirchel
HC Mühlethurnen
EHC Oberlangenegg
EHC Rot-Blau Bern 

Wir haben also wieder die alt bekannten Mannschaften in unserer Gruppe. Einzige Neuerung ist der SC Unterseen-Interlaken. Wir dürfen uns also auf zwei Meisterschaftsderbys in der kommenden Saison freuen.

SC Bönigen II / 4. Liga
Die zweite Mannschaft spielt wie bis anhin in der Gruppe 3 mit total 8 Mannschaften. Es gibt nur eine Änderung. Anstelle des EHC Lerchenfeld spielt neu in unserer Gruppe der EHC Längebühl.

SC Bönigen
EHC Höfen
EHC Heimberg
SC Jungfrau-Lauterbrunnen-Wengen
EHC Oberlangenegg
SV Röthenbach
EHC Uttigen
EHC Längenbühl

15.05.2024
SCB1: Tim Kölliker verstärkt den SC Bönigen
Aus dem Nachwuchs der SCUI Young Ibex stösst mit Tim Kölliker ein junger Spieler zum SC Bönigen. Der 17 jährige Stürmer wird mit einer B-Lizenz beim SCB spielen und auf Torjagd gehen.

Lieber Tim, wir heissen dich beim SC Bönigen herzlich willkommen und wünschen dir eine unfallfreie und erfolgreiche Saison.


SC Bönigen
13.05.2024
SCB1: Claude Stähli verlässt den SC Bönigen
Mit Claude Stähli verlässt ein weiterer Spieler den SC Bönigen. Er wird zurück zum SC Unterseen-Interlaken wechseln und wird so zum Gegner des SCB in der kommenden Saison. Claude spielte 64 Mal im Dress des SC Bönigen und sammelte dabei 24 Skorerpunkte (8 Tore / 16 Assists).

Wir wünschen Claude alles Gute und danken ihm für seinen geleisteten Einsatz.

SC Bönigen
07.05.2024
Nachwuchs im Hause Kübli
Am 6. Mai 2024 um 2:45 hat Fabio das Licht der Welt erblickt. Der kleine Frühaufsteher ist 47cm lang und bringt das Gewicht von 2815 Gramm auf die Waage. Dem Kleinen geht es gut, genau gleich wie den Eltern, Coni und Stefan Kübli.

Wir gratulieren euch ganz herzlich zu diesem kleinen Wunder und wünschen euch alles Gute.


SC Bönigen
Fabio, zukünftiger Verteidiger beim SC Bönigen. (Foto: Stefan Kübli)

25.04.2024
Zuzüge für unsere erste Mannschaft
Alex Oswald bestritt bereits in der vergangenen Saison 9 Spiele für den SC Bönigen und wechselt nun definitiv in die SCB Familie. Mit seinem unbändigen Willen, Einsatz und harter Spielweise wird er dem SC Bönigen die nötige Power in der Offensive verleihen.

Das sich der knapp 24 jährige Nino Giovinetti dem SC Bönigen anschliesst freut uns alle ausserordentlich. Nach einer Auszeit in der vergangenen Saison schnürt Nino seine Schlittschuhe nun für den SCB. Bereits in jungen Jahren hat er sich den Thun Dragon angeschlossen, spielte bei den SC Bern Elite Junioren und stand für den EHC Thun in der MyHockey League auf dem Eis. In der Saison 2022/2023 war er für den SCUI im Einsatz.

SC Bönigen
Nino Giovinetti stürmt neu für den
SC Bönigen (Foto: Facebook)


Lieber Alex, lieber Nino - Herzlich willkommen in der Hockeyfamilie des SC Bönigen.


22.04.2024
Abgänge beim SC Bönigen I auf die kommende Saison
Auf die kommende Saison hin wird es beim SC Bönigen I einige Abgänge geben.

Nach über 100 Spielen für den SC Bönigen hat sich Oliver Baur für den Rücktritt entschieden. Mit Oli verliert der SC Bönigen viel Erfahrung und spielerische Skills. In 5 Saisons beim SC Bönigen erzielte er 141 Scorerpunkte (58 Tore / 83 Assists) und dies bei nur gerade 26 Strafminuten.

Weiter werden den SC Bönigen die beiden Stürmer Marc Nägeli und Filip Novak verlassen. Auch sie beide haben sich für den Rücktritt entschieden. Aus gesundheitlichen Gründen beendet Marc seine aktive Eishockeyzeit. In zwei Saisons bestritt er 25 Spiele in den SCB-Farben und war für 11 Tore und 9 Assists verantwortlich.
Ebenfalls zwei Saisons spielte Filip für den SCB. In der letzten Saison war er aber bereits nicht mehr für die Böniger auf dem Eis. In 35 Spielen erzielte er 47 Scorerpunkte (17 Tore / 30 Assists) und verbrachte 80 Minuten auf der Strafbank.

Zusätzlich zu den drei Stürmern verlässt auch Torhüter Marc Gnägi nach einer Saison bei den SC Bönigen und schliesst sich dem SC Unterseen-Interlaken an.

Auch auf dem Posten des Sportchefs hat sich eine Änderung ergeben. Roger Götz hat sein Amt niedergelegt und verbringt seine Freizeit nun ohne Eishockey. Göse war jahrelang beim SC Bönigen als Spieler, Trainer und zuletzt Sportchef tätig und hat viel Zeit und Einsatz für den SCB eingesetzt. Herzlichen Dank für all deine Dienste. Interimistisch übernehmen Präsident Oli Gresch und der frühere Sportchef Andrew Zurschmiede das Amt.

Der SC Bönigen bedankt sich an dieser Stelle bei Oli Baur, Marc Nägeli, Filip Novak, Marc Gnägi und Roger Götz für alles, was ihr für unseren Club geleistet habt und wünscht euch für die Zukunft alles Gute.

SC Bönigen
Sie verlassen den SC Bönigen, von links: Oliver Baur, Marc Nägeli, Filip Novak, Marc Gnägi und Roger Gotz (Foto: SC Bönigen)

20.03.2024
Skiklub Bönigen lädt zum 10. Mal zum Vereinsskirennen ein
Zum 10. Mal organisiert der Skiklub Bönigen das Vereinsskirennen, das zweite Mal auf dem Männlichen. 77 Rennfahrerinnen und Rennfahrer aus 13 Vereinen verbrachten einen wunderbaren Tag und pflegten das Vereinsleben.

Der SC Bönigen trat mit 7 Fahrern zum Skirennen an. 

SC Bönigen
Das SCB-Skiteam von links: Thomas Abegglen, Michi Wyss, Sven Eng, Oli Gresch, Andy Winterberger, Stefan Kübli und Walter Willener (Foto: SC Bönigen)

Beim Vereinswettkampf gewinnen aber nicht die Schnellsten, sondern der Verein, dessen Durchschnittszeit am nächsten beim Gesamtdurchschnitt liegt. Unser Team konnte in diesem Jahr den vielbedeutenden Titel zum ersten Mal gewinnen. Die SCB-Skirennfahrer verpassten den Gesamtdurchschnitt von 45.44 Sekunden nur gerade um 0.18 Sekunden. Zu verdanken hatten wir das primär Michi Wyss, welcher mit einem sauberen Sturz für die nötigen zusätzlichen Sekunden sorgte.

SC Bönigen
Das passende Outfit war an diesem herrlichen Tag von Vorteil (Foto: SC Bönigen)

SC Bönigen
Andy Winterberger, Sven Eng und Walter Willener nehmen den prestigeträchtigen Wanderpreis entgegen. (Foto: SC Bönigen)


Wir danken dem Skiklub Bönigen für die tadellose Organisation. Super, dass ihr diesen Anlass immer wieder durchführt und unser Zusammensein feiert. Danke vielmal.


Auch der Jungfrauzeitung war es ein Bericht wert, welchen wir an dieser Stelle gerne übernehmen.

10. Böniger Vereinsskirennen | 19. März 2024 | Jungfrauzeitung

77 Rennfahrerinnen und -fahrer aus 13 Vereinen
Zwölf Jahre sind vergangen, seit der Skiklub Bönigen zum ersten Böniger Vereinsrennen lud. Am vergangenen Samstag durfte nun schon die zehnte Ausgabe des Skirennens mit Dorffestcharakter durchgeführt werden.

Das Wetter wurde wie bestellt geliefert und die Stimmung war wie gewohnt auf hohem Niveau. Alle freuten sich gemeinsam das Vereinsleben zu zelebrieren, sowohl auf der Piste oder auf der Tanzfläche.

Die allzeit gute Stimmung war den 77 Teilnehmenden aus 13 Böniger Vereinen zu verdanken. Acht dieser Vereine sind bereits seit der ersten Ausgabe dabei und leisten so den wichtigsten Beitrag zum Erhalt dieser Veranstaltung. Anlässlich des Jubiläums wurde ausserdem die Gemeindegrenze in eine Richtung geöffnet, und der Skiclub Iseltwald hat mit den Bönigern und gegen die Böniger das Rennen bestritten. Die Gäste zeigten sich von ihrer sportlichsten Seite und erwiesen sich wie erwartet als ernstzunehmende Konkurrenz.

Lokomotive Bönigen mit erneutem Kostümsieg
Auch dieses Jahr liessen sich die Vereine nicht mit Ideen lumpen, um den Kostümpreis für sich zu gewinnen. So sah man am Samstag keine engen Renndresse, sondern: Strichmännchen- und frauchen, eine mexikanische Mariachi Band, Eishockey Spieler, Schwinger, Dalmatiner, Retro-Fussballer, elegante Damen aus früheren Zeiten und auch einen Appenzellerexpress auf Ski durch die Tore fahren.

Zum zweiten Mal in Folge setzten sich dann die Herren von Lokomotive Bönigen durch. Ihr Musiktalent und der klassische mexikanische Schnäuzer überzeugte die Jury und so gewinnen sie ein Wochenende in der Klubhütte des Skiklubs Bönigen.

Siegerehrung und Afterparty im Camping
An der After Party im TCS Camping Bönigen durften sich alle Rennfahrerinnen und -fahrer dann gebührend feiern lassen. Die Einzelwertung der Herren gewann David Lengacher vor Martin Gurtner und Levin Frutiger. Eben diese drei waren verantwortlich für die Streckenführung des diesjährigen Riesenslaloms.

Ob es sich hier um einen Zufall oder reines Können handelt, haben die drei Herren nicht kommentiert. In der Kategorie der Damen triumphierte Lara von Allmen vor Corinne Vögeli und Brigitte Seiler. Die Vereinswertung und somit den Wanderpreis durfte dieses Jahr mit dem Schlittschuhclub Bönigen nach Hause gehen.

Zur traditionellen Musik von Sami Hess und seinen Musikerkollegen konnte man feine Steaks und Pommes frites aus der Skiklub Küche geniessen. Nach Einbruch der Dunkelheit setzte dann DJ Ben mit einer breiten Palette an Hits aus allen Genres dem Abend dann noch die Krone auf und so tanzte Bönigen einmal mehr in die Nach hinein. So geht das eben.

SC Bönigen
77 Skirennfahrerinnen und- fahrer aus 13 Vereinen (Foto: Skiklub Bönigen)

19.03.2024
Der EHC Zunzgen-Sissach gewinnt den Final
Im Playoff Final der 2. Liga Zentralschweiz standen sich der EHC Zunzgen-Sissach und der EHC Zuchwil Region gegenüber. Es waren dies der 2. und 6. platzierte der Qualifikation.

In der Best-of-five Serie hatte der EHC Zuchwil Regio den besseren Start. Sie schafften gleich das Break und bestätigten den Sieg mit einem klaren 6:3 auf heimischem Eis.
Der EHC Zunzgen-Sissach zog aber aus den ersten beiden Partien die richtigen Schlüsse und konnte die nächsten drei Partien allesamt gewinnen. Mit dem 3:2 Sieg in der Serie kürte sich der EHC Zunzgen-Sissach zum 2. Liga Meister Zentralschweiz.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg.

SC Bönigen
Zentralschweizermeister EHC Zunzgen-Sissach (Foto: Webseite EHCZS)

27.02.2024
Zum Abschluss verliert der SC Bönigen II gegen Brandis
Im letzte Spiel der Aufstiegsrunde und damit auch im letzten Spiel der Saison verliert der SC Bönigen II gegen den EHC Brandis mit 3:5

Das 1. Drittel konnten die Einheimischen mit 1:0 gewinnen. Als Torschütze liess sich Remo Bohren feiern. Zwischen der 30. und 35. Minute reagierten die Emmentaler mit drei Toren, das Letztere gelang in Überzahl.
Dass die Böniger auch Powerplay können bewiesen sie mit zwei Toren in der 39. Minute. Ramon Lengacher war für beide Tore besorgt und konnten den Spielstand ausgleichen.
Der EHC Brandis entschied die Partie im letzten Spielabschnitt. Sandro Lengacher zwischen den Pfosten des Böniger-Tores musste noch zwei Mal den Puck aus dem Netz fischen.


23.02.2024
SC Bönigen II mit erstem Sieg in der Auftiegsrunde
Im ersten Heimspiel der Aufstiegsrunde gelingt dem SC Bönigen auch gleich der erste Sieg. Nach 2 Minuten lagen wir zwar mit 1:0 zurück, dann aber fielen die Tore nur noch für den SCB. Jan Luginbühl traf doppelt, dazu Ramon Lengacher, Res Michel, Daniel Ritschard und Kevin Zaugg waren die Torschützen. Ein Vorsprung von 6:1 nach zwei Dritteln auf heimischem Eis, da müsste der Mist gekarrt sein - leider nein.
Den Start ins letzte Drittel verpasste man total. Nach nur 6 Sekunden trafen die Gäste zum zweiten Mal an diesem Abend und in der 46. Minute auch ein drittes Mal. Res Michel war für das 7:3 besorgt, doch die 11 Spieler des EHC Zunzgen-Sissach steckten nicht auf. Zwei Tore gelangen ihnen bis zum Anfang der 58. Minute. Die Einheimischen brachten den 7:5 Sieg dann aber doch ins Trockene und feierten die ersten Punkte der Aufstiegsrunde.


Am Samstag kommt es nun zum letzten Spiel der Saison 2023/2024. Die Böniger empfangen den EHC Brandis II, Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Wir hoffen, dass noch einmal viele Zuschauer den Weg ins Stadion finden, denn dann müssen wir rund 7 Monate warten bis wir den SCB wieder anfeuern können.

19.02.2024
Der SC Bönigen II kehrt ohne Tore und Punkte zurück
In der zweiten Partie der Aufstiegsspiele setzt es für den SC Bönigen II die zweite Niederlage ab.

Die Böniger reisten mit einem stark reduzierten Team nach Hasle zum Spiel gegen den EHC Brandis II. Bis zur Mitte der Partie konnten die 101 (!) Zuschauer noch keine Tore bejubeln.
Die Einheimischen eröffneten das Score nach 33 Minuten und 14 Sekunden und nur 37 Sekunden später erhöhten sie gar auf 2:0.
Im letzten Drittel reichte die Kraft nur noch für einen Faustkampf, Tore wollten den Bönigern an diesem Abend keine gelingen. Der EHC Brandis konnte sich über einen 5:0 Sieg freuen.


Für den SC Bönigen II gibt es nun noch zwei Heimspiele zu bestreiten. Das Spiel gegen den EHC Zunzgen-Sissach wird am Mittwochabend um 20:30 Uhr gespielt und das letzte Saisonspiel findet am Samstag um 17:00 Uhr gegen Brandis statt.

12.02.2024
Der SC Bönigen I kann die Saison nicht verlängern
Der SC Bönigen muss sich auch in der 3. Partie gegen den EHC Oberlangenegg geschlagen geben. Begonnen hat eigentlich alles optimal. Es waren gut 3 Minuten gespielt, als Sven Suter die Böniger in Führung brachte und in der 10. Minute erhöhte Thomas Eymann im Powerplay gar auf 2:0. Zwar gelang den Einheimischen der Anschlusstreffer, die Böniger konnten aber mit einem Vorsprung den Pausentee geniessen.
Am Anfang des zweiten Drittels spiele der SC Bönigen in Überzahl, aber anstatt die Führung auszubauen, mussten sie einen Shorthander einstecken. Auch in der Folge des zweiten und im dritten Drittel konnten die Böniger oft in Überzahl spielen, ein Treffer wollte aber nicht gelingen. Mit dem Spielstand von 2:2 ging es in die Verlängerung.
Auch hier konnte der SC Bönigen in Überzahl starten, brachten den Punk nicht im Oberlangenegger Tor unter. Das machte der EHCO dann wesentlich besser. Auch sie kamen zu einer Chance, mit einem Spieler mehr agieren zu können und sie nutzten diese Gelegenheit zum 3:2 Endresultat.

Mit dieser Niederlage ist die Saison für den SC Bönigen I zu Ende.



08.02.2024
SC Bönigen liegt 0:2 in der Serie zurück...
Der SC Bönigen wollte auf die Niederlage in der ersten Runde der Playoff-Viertelfinals gegen den EHC Oberlangenegg reagieren. Bei diesem Unterfangen wollten auch zahlreiche Zuschauer das Team unterstützen. Über 200 Zuschauer fanden den Weg ins Eissportzentrum Jungfrau und bildeten eine würdige Kulisse.

Im ersten Drittel wogte das Spiel hin und her, beide Mannschaften hatten gleichviel Spielanteile. Die etwas besseren Chancen hatten die Gäste, diese machte aber Torhüter Lukas Widmer zunichte. Ohne Torerfolge ging es in die erste Pause.

Der EHC Oberlangenegg konnte mit einem Powerplay in das zweite Drittel starten. Sie benötigten nur 24 Sekunden, bis sie das erste Mal an diesem Abend trafen. In der Folge hatten die Gäste die klareren Torchancen. Auch die Böniger hatten Möglichkeiten für einen Treffer, brachten aber etwas zu wenig Druck vor das gegnerische Tor. In der 31. Minute lag der Puck vor dem SCB Tor frei, der EHCO Stürmer reagierte schneller als die SCB Verteidigung und erhöhte auf 2:0.
Die Böniger versuchten im letzten Spielabschnitt alles. Die Bemühungen waren klar ersichtlich, das Spielsystem und die Disziplin litten aber etwas darunter. Die Böniger handelten sich zu viele Strafen ein und anstatt den Rückstand zu verkleinern, trafen die Oberlangenegger mit einem Penalty zum Schlussresultat von 0:4.


Nun geht es am kommenden Samstag ums Playoff-Überleben. In der best-of-5 Serie muss nun ein Sieg her, will sich der SCB nicht frühzeitig in die Hockeyferien verabschieden.

07.02.2024
SCB2: Niederlage in der Aufstiegsrunde
Der SC Bönigen II spielt in diesem Jahr die Aufstiegsspiele. Dabei spielen die jeweils Gruppenersten aus allen drei Gruppen der 4. Liga eine Hin- und Rückrunde.

Zum ersten Spiel reisten die Böniger zum EHC Zunzgen-Sissach, ein Gegner, den man natürlich nicht kannte.
Das erste Drittel ging mit 2:1 verloren, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Silvan Hadorn in der 5. Minute.
In der Mitte des zweiten Drittels konnte Jan Luginbühl die Partie gar ausgleichen. Zunzgen-Sissach brachte sich aber noch im zweiten Spielabschnitt mit zwei Toren in Führung und konnte den Pausentee geniessen.
In den letzten 20 Minuten fielen sage und schreibe 7 Tore, was nicht gerade für die beiden Abwehrreihen sprach. Nach dem 5:2 für die Heimmannschaft brachten Thomas Abegglen und Ramon Lengacher den SCB nochmals auf 5:4 heran. Nach einem weiteren Gegentreffer konterte Kevin Zaugg zum 6:5. Dann war es aber leider aus mit SCB Toren. Der EHCZS traf nochmals zweimal und brachte den 8:5 Sieg ins Trockene.


04.02.2024
SCB1: Das erste Playoffspiel geht an Oberlangenegg
Zum ersten Spiel der Playoff best-of-5 Serie reisten die Böniger auf Oberlangenegg. In den letzten drei Aufeinandertreffen hatte immer der EHC Oberlangenegg die Nase vorn, die Böniger versuchten dies heute zu ändern.

Die Heimmannschaft ging nach gut 6 Spielminuten mit 1:0 in Front. Die folgenden Minuten wurden dann geprägt durch viele Strafminuten. Ganze 58 Strafminuten verhängten die Unparteiischen an die beiden Teams.
Eishockey wurde aber auch gespielt, der Ausgleich durch Andreas Schneider fiel in der 18. Minute. Leider hielt das Unentschieden nicht bis zur Pause. Nur eine Sekunde vor Drittelsende stellte der EHCO die Eintoreführung wieder her.

Leider gelang dem SC Bönigen in den zweiten 20 Minuten nichts Zählbares. Es war der EHC Oberlangenegg welcher mit zwei Toren die Führung auf 4:1 ausbaute.

Auch in letzten Drittel war es Oberlangenegg, welches als erstes traf. Sven Suter gelang in der 59. Minute etwas Resultatkosmetik. Den Schlusspunkt setzen aber wiederum die Oberlangenegger, welche zum 6:2 Schlussresultat ins leere Böniger-Tor traffen.

Die Böniger müssen die Niederlage schnell vergessen und sich auf das nächste Spiel vom kommenden Dienstag konzentrieren. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer, welche unsere Mannschaft anfeuern.

Hopp Bönige!


28.01.2024
So geht es in den Meisterschaften der Böniger Mannschaften weiter
Die Qualifikationen sind abgeschlossen. Die 1. Mannschaft belegt in der 2. Liga den 5. Tabellenplatz und hat sich damit für die Playoffs qualifiziert. Der SC Bönigen trifft in der best-of-five Serie auf den EHC Oberlangenegg und muss auswärts starten. Dies sind die Paarungen:

EHC Meinisberg vs. SC Freimettigen
EHC Zunzgen-Sissach vs. EHC Brandis
EHC Bern 96 vs. EHC Zuchwil Regio
EHC Oberlangenegg vs. SC Bönigen 


Auch für die 2. Mannschaft ist die Meisterschaft noch nicht zu Ende. Als Tabellenerster kann der SCB an einer Finalrunde teilnehmen. Die drei Gruppenersten spielen eine Hin- und Rückrunde.
Neben dem SC Bönigen nehmen der EHC Zunzgen-Sissach und der EHC Brandis an der Finalrunde teil. Der SC Bönigen hat sich bereits entschieden, bei einem allfälligen Sieg dieser Finalrunde auf einen Aufstieg zu verzichten.

 

» Sponsorenvereinigung