SC Bönigen News

Startseite

News

Verein

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Sponsoren

Veranstaltungen

Fussballturnier

Galerie

Kontakt

Links

50 Jahre SCB

Archiv

Hüpfburg mieten

» Die letzten 20    » Die letzten 50    » Die letzten 100    » Alle

20.03.2024
Skiklub Bönigen lädt zum 10. Mal zum Vereinsskirennen ein
Zum 10. Mal organisiert der Skiklub Bönigen das Vereinsskirennen, das zweite Mal auf dem Männlichen. 77 Rennfahrerinnen und Rennfahrer aus 13 Vereinen verbrachten einen wunderbaren Tag und pflegten das Vereinsleben.

Der SC Bönigen trat mit 7 Fahrern zum Skirennen an. 

SC Bönigen
Das SCB-Skiteam von links: Thomas Abegglen, Michi Wyss, Sven Eng, Oli Gresch, Andy Winterberger, Stefan Kübli und Walter Willener (Foto: SC Bönigen)

Beim Vereinswettkampf gewinnen aber nicht die Schnellsten, sondern der Verein, dessen Durchschnittszeit am nächsten beim Gesamtdurchschnitt liegt. Unser Team konnte in diesem Jahr den vielbedeutenden Titel zum ersten Mal gewinnen. Die SCB-Skirennfahrer verpassten den Gesamtdurchschnitt von 45.44 Sekunden nur gerade um 0.18 Sekunden. Zu verdanken hatten wir das primär Michi Wyss, welcher mit einem sauberen Sturz für die nötigen zusätzlichen Sekunden sorgte.

SC Bönigen
Das passende Outfit war an diesem herrlichen Tag von Vorteil (Foto: SC Bönigen)

SC Bönigen
Andy Winterberger, Sven Eng und Walter Willener nehmen den prestigeträchtigen Wanderpreis entgegen. (Foto: SC Bönigen)


Wir danken dem Skiklub Bönigen für die tadellose Organisation. Super, dass ihr diesen Anlass immer wieder durchführt und unser Zusammensein feiert. Danke vielmal.


Auch der Jungfrauzeitung war es ein Bericht wert, welchen wir an dieser Stelle gerne übernehmen.

10. Böniger Vereinsskirennen | 19. März 2024 | Jungfrauzeitung

77 Rennfahrerinnen und -fahrer aus 13 Vereinen
Zwölf Jahre sind vergangen, seit der Skiklub Bönigen zum ersten Böniger Vereinsrennen lud. Am vergangenen Samstag durfte nun schon die zehnte Ausgabe des Skirennens mit Dorffestcharakter durchgeführt werden.

Das Wetter wurde wie bestellt geliefert und die Stimmung war wie gewohnt auf hohem Niveau. Alle freuten sich gemeinsam das Vereinsleben zu zelebrieren, sowohl auf der Piste oder auf der Tanzfläche.

Die allzeit gute Stimmung war den 77 Teilnehmenden aus 13 Böniger Vereinen zu verdanken. Acht dieser Vereine sind bereits seit der ersten Ausgabe dabei und leisten so den wichtigsten Beitrag zum Erhalt dieser Veranstaltung. Anlässlich des Jubiläums wurde ausserdem die Gemeindegrenze in eine Richtung geöffnet, und der Skiclub Iseltwald hat mit den Bönigern und gegen die Böniger das Rennen bestritten. Die Gäste zeigten sich von ihrer sportlichsten Seite und erwiesen sich wie erwartet als ernstzunehmende Konkurrenz.

Lokomotive Bönigen mit erneutem Kostümsieg
Auch dieses Jahr liessen sich die Vereine nicht mit Ideen lumpen, um den Kostümpreis für sich zu gewinnen. So sah man am Samstag keine engen Renndresse, sondern: Strichmännchen- und frauchen, eine mexikanische Mariachi Band, Eishockey Spieler, Schwinger, Dalmatiner, Retro-Fussballer, elegante Damen aus früheren Zeiten und auch einen Appenzellerexpress auf Ski durch die Tore fahren.

Zum zweiten Mal in Folge setzten sich dann die Herren von Lokomotive Bönigen durch. Ihr Musiktalent und der klassische mexikanische Schnäuzer überzeugte die Jury und so gewinnen sie ein Wochenende in der Klubhütte des Skiklubs Bönigen.

Siegerehrung und Afterparty im Camping
An der After Party im TCS Camping Bönigen durften sich alle Rennfahrerinnen und -fahrer dann gebührend feiern lassen. Die Einzelwertung der Herren gewann David Lengacher vor Martin Gurtner und Levin Frutiger. Eben diese drei waren verantwortlich für die Streckenführung des diesjährigen Riesenslaloms.

Ob es sich hier um einen Zufall oder reines Können handelt, haben die drei Herren nicht kommentiert. In der Kategorie der Damen triumphierte Lara von Allmen vor Corinne Vögeli und Brigitte Seiler. Die Vereinswertung und somit den Wanderpreis durfte dieses Jahr mit dem Schlittschuhclub Bönigen nach Hause gehen.

Zur traditionellen Musik von Sami Hess und seinen Musikerkollegen konnte man feine Steaks und Pommes frites aus der Skiklub Küche geniessen. Nach Einbruch der Dunkelheit setzte dann DJ Ben mit einer breiten Palette an Hits aus allen Genres dem Abend dann noch die Krone auf und so tanzte Bönigen einmal mehr in die Nach hinein. So geht das eben.

SC Bönigen
77 Skirennfahrerinnen und- fahrer aus 13 Vereinen (Foto: Skiklub Bönigen)

19.03.2024
Der EHC Zunzgen-Sissach gewinnt den Final
Im Playoff Final der 2. Liga Zentralschweiz standen sich der EHC Zunzgen-Sissach und der EHC Zuchwil Region gegenüber. Es waren dies der 2. und 6. platzierte der Qualifikation.

In der Best-of-five Serie hatte der EHC Zuchwil Regio den besseren Start. Sie schafften gleich das Break und bestätigten den Sieg mit einem klaren 6:3 auf heimischem Eis.
Der EHC Zunzgen-Sissach zog aber aus den ersten beiden Partien die richtigen Schlüsse und konnte die nächsten drei Partien allesamt gewinnen. Mit dem 3:2 Sieg in der Serie kürte sich der EHC Zunzgen-Sissach zum 2. Liga Meister Zentralschweiz.

Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Erfolg.

SC Bönigen
Zentralschweizermeister EHC Zunzgen-Sissach (Foto: Webseite EHCZS)

27.02.2024
Zum Abschluss verliert der SC Bönigen II gegen Brandis
Im letzte Spiel der Aufstiegsrunde und damit auch im letzten Spiel der Saison verliert der SC Bönigen II gegen den EHC Brandis mit 3:5

Das 1. Drittel konnten die Einheimischen mit 1:0 gewinnen. Als Torschütze liess sich Remo Bohren feiern. Zwischen der 30. und 35. Minute reagierten die Emmentaler mit drei Toren, das Letztere gelang in Überzahl.
Dass die Böniger auch Powerplay können bewiesen sie mit zwei Toren in der 39. Minute. Ramon Lengacher war für beide Tore besorgt und konnten den Spielstand ausgleichen.
Der EHC Brandis entschied die Partie im letzten Spielabschnitt. Sandro Lengacher zwischen den Pfosten des Böniger-Tores musste noch zwei Mal den Puck aus dem Netz fischen.


23.02.2024
SC Bönigen II mit erstem Sieg in der Auftiegsrunde
Im ersten Heimspiel der Aufstiegsrunde gelingt dem SC Bönigen auch gleich der erste Sieg. Nach 2 Minuten lagen wir zwar mit 1:0 zurück, dann aber fielen die Tore nur noch für den SCB. Jan Luginbühl traf doppelt, dazu Ramon Lengacher, Res Michel, Daniel Ritschard und Kevin Zaugg waren die Torschützen. Ein Vorsprung von 6:1 nach zwei Dritteln auf heimischem Eis, da müsste der Mist gekarrt sein - leider nein.
Den Start ins letzte Drittel verpasste man total. Nach nur 6 Sekunden trafen die Gäste zum zweiten Mal an diesem Abend und in der 46. Minute auch ein drittes Mal. Res Michel war für das 7:3 besorgt, doch die 11 Spieler des EHC Zunzgen-Sissach steckten nicht auf. Zwei Tore gelangen ihnen bis zum Anfang der 58. Minute. Die Einheimischen brachten den 7:5 Sieg dann aber doch ins Trockene und feierten die ersten Punkte der Aufstiegsrunde.


Am Samstag kommt es nun zum letzten Spiel der Saison 2023/2024. Die Böniger empfangen den EHC Brandis II, Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Wir hoffen, dass noch einmal viele Zuschauer den Weg ins Stadion finden, denn dann müssen wir rund 7 Monate warten bis wir den SCB wieder anfeuern können.

19.02.2024
Der SC Bönigen II kehrt ohne Tore und Punkte zurück
In der zweiten Partie der Aufstiegsspiele setzt es für den SC Bönigen II die zweite Niederlage ab.

Die Böniger reisten mit einem stark reduzierten Team nach Hasle zum Spiel gegen den EHC Brandis II. Bis zur Mitte der Partie konnten die 101 (!) Zuschauer noch keine Tore bejubeln.
Die Einheimischen eröffneten das Score nach 33 Minuten und 14 Sekunden und nur 37 Sekunden später erhöhten sie gar auf 2:0.
Im letzten Drittel reichte die Kraft nur noch für einen Faustkampf, Tore wollten den Bönigern an diesem Abend keine gelingen. Der EHC Brandis konnte sich über einen 5:0 Sieg freuen.


Für den SC Bönigen II gibt es nun noch zwei Heimspiele zu bestreiten. Das Spiel gegen den EHC Zunzgen-Sissach wird am Mittwochabend um 20:30 Uhr gespielt und das letzte Saisonspiel findet am Samstag um 17:00 Uhr gegen Brandis statt.

12.02.2024
Der SC Bönigen I kann die Saison nicht verlängern
Der SC Bönigen muss sich auch in der 3. Partie gegen den EHC Oberlangenegg geschlagen geben. Begonnen hat eigentlich alles optimal. Es waren gut 3 Minuten gespielt, als Sven Suter die Böniger in Führung brachte und in der 10. Minute erhöhte Thomas Eymann im Powerplay gar auf 2:0. Zwar gelang den Einheimischen der Anschlusstreffer, die Böniger konnten aber mit einem Vorsprung den Pausentee geniessen.
Am Anfang des zweiten Drittels spiele der SC Bönigen in Überzahl, aber anstatt die Führung auszubauen, mussten sie einen Shorthander einstecken. Auch in der Folge des zweiten und im dritten Drittel konnten die Böniger oft in Überzahl spielen, ein Treffer wollte aber nicht gelingen. Mit dem Spielstand von 2:2 ging es in die Verlängerung.
Auch hier konnte der SC Bönigen in Überzahl starten, brachten den Punk nicht im Oberlangenegger Tor unter. Das machte der EHCO dann wesentlich besser. Auch sie kamen zu einer Chance, mit einem Spieler mehr agieren zu können und sie nutzten diese Gelegenheit zum 3:2 Endresultat.

Mit dieser Niederlage ist die Saison für den SC Bönigen I zu Ende.



08.02.2024
SC Bönigen liegt 0:2 in der Serie zurück...
Der SC Bönigen wollte auf die Niederlage in der ersten Runde der Playoff-Viertelfinals gegen den EHC Oberlangenegg reagieren. Bei diesem Unterfangen wollten auch zahlreiche Zuschauer das Team unterstützen. Über 200 Zuschauer fanden den Weg ins Eissportzentrum Jungfrau und bildeten eine würdige Kulisse.

Im ersten Drittel wogte das Spiel hin und her, beide Mannschaften hatten gleichviel Spielanteile. Die etwas besseren Chancen hatten die Gäste, diese machte aber Torhüter Lukas Widmer zunichte. Ohne Torerfolge ging es in die erste Pause.

Der EHC Oberlangenegg konnte mit einem Powerplay in das zweite Drittel starten. Sie benötigten nur 24 Sekunden, bis sie das erste Mal an diesem Abend trafen. In der Folge hatten die Gäste die klareren Torchancen. Auch die Böniger hatten Möglichkeiten für einen Treffer, brachten aber etwas zu wenig Druck vor das gegnerische Tor. In der 31. Minute lag der Puck vor dem SCB Tor frei, der EHCO Stürmer reagierte schneller als die SCB Verteidigung und erhöhte auf 2:0.
Die Böniger versuchten im letzten Spielabschnitt alles. Die Bemühungen waren klar ersichtlich, das Spielsystem und die Disziplin litten aber etwas darunter. Die Böniger handelten sich zu viele Strafen ein und anstatt den Rückstand zu verkleinern, trafen die Oberlangenegger mit einem Penalty zum Schlussresultat von 0:4.


Nun geht es am kommenden Samstag ums Playoff-Überleben. In der best-of-5 Serie muss nun ein Sieg her, will sich der SCB nicht frühzeitig in die Hockeyferien verabschieden.

07.02.2024
SCB2: Niederlage in der Aufstiegsrunde
Der SC Bönigen II spielt in diesem Jahr die Aufstiegsspiele. Dabei spielen die jeweils Gruppenersten aus allen drei Gruppen der 4. Liga eine Hin- und Rückrunde.

Zum ersten Spiel reisten die Böniger zum EHC Zunzgen-Sissach, ein Gegner, den man natürlich nicht kannte.
Das erste Drittel ging mit 2:1 verloren, den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Silvan Hadorn in der 5. Minute.
In der Mitte des zweiten Drittels konnte Jan Luginbühl die Partie gar ausgleichen. Zunzgen-Sissach brachte sich aber noch im zweiten Spielabschnitt mit zwei Toren in Führung und konnte den Pausentee geniessen.
In den letzten 20 Minuten fielen sage und schreibe 7 Tore, was nicht gerade für die beiden Abwehrreihen sprach. Nach dem 5:2 für die Heimmannschaft brachten Thomas Abegglen und Ramon Lengacher den SCB nochmals auf 5:4 heran. Nach einem weiteren Gegentreffer konterte Kevin Zaugg zum 6:5. Dann war es aber leider aus mit SCB Toren. Der EHCZS traf nochmals zweimal und brachte den 8:5 Sieg ins Trockene.


04.02.2024
SCB1: Das erste Playoffspiel geht an Oberlangenegg
Zum ersten Spiel der Playoff best-of-5 Serie reisten die Böniger auf Oberlangenegg. In den letzten drei Aufeinandertreffen hatte immer der EHC Oberlangenegg die Nase vorn, die Böniger versuchten dies heute zu ändern.

Die Heimmannschaft ging nach gut 6 Spielminuten mit 1:0 in Front. Die folgenden Minuten wurden dann geprägt durch viele Strafminuten. Ganze 58 Strafminuten verhängten die Unparteiischen an die beiden Teams.
Eishockey wurde aber auch gespielt, der Ausgleich durch Andreas Schneider fiel in der 18. Minute. Leider hielt das Unentschieden nicht bis zur Pause. Nur eine Sekunde vor Drittelsende stellte der EHCO die Eintoreführung wieder her.

Leider gelang dem SC Bönigen in den zweiten 20 Minuten nichts Zählbares. Es war der EHC Oberlangenegg welcher mit zwei Toren die Führung auf 4:1 ausbaute.

Auch in letzten Drittel war es Oberlangenegg, welches als erstes traf. Sven Suter gelang in der 59. Minute etwas Resultatkosmetik. Den Schlusspunkt setzen aber wiederum die Oberlangenegger, welche zum 6:2 Schlussresultat ins leere Böniger-Tor traffen.

Die Böniger müssen die Niederlage schnell vergessen und sich auf das nächste Spiel vom kommenden Dienstag konzentrieren. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer, welche unsere Mannschaft anfeuern.

Hopp Bönige!


28.01.2024
So geht es in den Meisterschaften der Böniger Mannschaften weiter
Die Qualifikationen sind abgeschlossen. Die 1. Mannschaft belegt in der 2. Liga den 5. Tabellenplatz und hat sich damit für die Playoffs qualifiziert. Der SC Bönigen trifft in der best-of-five Serie auf den EHC Oberlangenegg und muss auswärts starten. Dies sind die Paarungen:

EHC Meinisberg vs. SC Freimettigen
EHC Zunzgen-Sissach vs. EHC Brandis
EHC Bern 96 vs. EHC Zuchwil Regio
EHC Oberlangenegg vs. SC Bönigen 


Auch für die 2. Mannschaft ist die Meisterschaft noch nicht zu Ende. Als Tabellenerster kann der SCB an einer Finalrunde teilnehmen. Die drei Gruppenersten spielen eine Hin- und Rückrunde.
Neben dem SC Bönigen nehmen der EHC Zunzgen-Sissach und der EHC Brandis an der Finalrunde teil. Der SC Bönigen hat sich bereits entschieden, bei einem allfälligen Sieg dieser Finalrunde auf einen Aufstieg zu verzichten.

28.01.2024
SC Bönigen II mit dem 13. Saisonsieg...
Zum letzten Meisterschaftsspiel der Qualifikation reisten die Böniger nach Wichtrach und trafen auf den EHC Höfen.

Die Böniger gingen in der 7. und 8. Minuten durch Res Michel und Daniel Ritschard mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer für die Einheimischen gelang noch im ersten Drittel.
Erneut mit einem Doppelschlag innerhalb von gut einer Minuten, Torschützen Kevin Zaugg und Jan Luginbühl baute der SCB den Vorsprung aus.
Ebenfalls noch im zweiten Drittel gelang beiden Mannschaften je ein Treffer. Für die Böniger skorte Ramon Lengacher zum Schlussresultat von 5:2.
Dem SC Bönigen gelangen in der Quali 13 Siege bei nur einer Niederlage.


28.01.2024
Der SC Bönigen I siegt gegen Tabellenersten...
Zum letzten Meisterschaftsspiel gegen den EHC Zunzgen-Sissach begrüsste der SC Bönigen seine Haupt- und Co-Sponsoren zu einem Nachtessen mit Matchbesuch.
Vielleicht war dies die nötige Motivation für einen sehr guten Eishockeyabend.

Bevor es losging, wurden diverse Ehrungen vorgenommen.
Sämi Feuz wurde zum Ehrenmitglied ernannt, Vizepräsident Stefan Kübli und Sportchef Roger Götz überreichen Sämi die Holzuhr und dankten ihm für die Jahrelange Tätigkeit als Materialchef.

Raffael Gysi und Remo Bohren wurden als Spieler der 1. Mannschaft verabschiedet. Remo spielte diese Saison in der 2. Mannschaft, Raffael hat die Schlittschuhe (vorübergehend ?) an den Nagel gehängt.

Dann wurde im Eissportzentrum Bödeli aber Eishockey gespielt. Die Gäste zeigten ihre Fähigkeiten, hatten etwas mehr Spielanteile, die Böniger wehrten sich aber erfolgreich und kamen ebenfalls gefährlich vors Tor. In der 10. Minute gelang dem EHC Zunzgen-Sissach aber der Führungstreffer. Die Böniger fielen aber nicht auseinander und spielten ihr System zuverlässig weiter. 1:0 blieb es bis zur Pause.
In der 27. Minute gelang Sven Suter der Ausgleich. Die Zunzger gingen wiederum in Führung, aber der SCB glich durch Andy Schneider das zweite Mal aus. Im letzten Drittel gingen die Gäste zum dritten Mal in Führung und erneut gelang den Einheimischen der Ausgleich. Torschütze war Mirko Feuz. Ein viertes Mal sollte sich das nicht wiederholen, die Böniger gingen im Powerplay durch Sven Suter in Führung. Der Tabellenerste versuchte alles Mögliche, doch der Ausgleich sollte nicht gelingen. Die Böniger gewannen das Spiel verdient mit 4:3 und beenden die Qualifikation auf dem guten 5. Platz.



SC Bönigen
Sämi Feuz wurde zum Ehrenmitglied ernannt. (Foto: SC Bönigen)

SC Bönigen
Raffael Gysi spielte in dieser Saison nicht mehr aktiv Eishockey. (Foto: SC Bönigen)

SC Bönigen
Remo Bohren wechselte von der 1. in die 2. Mannschaft. (Foto: SC Bönigen)

21.01.2024
Der SC Bönigen II sichert sich den Sieg der Gruppe 3
Mit dem Sieg gegen den EHC Heimberg hat sich der SC Bönigen den Sieg in der Gruppe 3 gesichert.

Es war ein ziemlicher Krampf, man kann nicht von einem leichten Sieg sprechen, auch wenn das Schlussresultat von 8:4 darauf hindeuten würde.
Am Schluss war es die etwas bessere Qualität der Einzelspieler welche den Unterschied ausmachte.
Jan Luginbühl war mit 4 Toren der beste Torschütze der Böniger, die weiteren Torschützen waren Michael Rieder, Res Michel, Daniel Ritschard und Ramon Lengacher.
Mit diesem Sieg sichert sich der SC Bönigen II den Gruppensieg, ein Spiel vor Ende der Regular Season. Der letzte Gruppensieg gelang dies dem SCB2 in der Saison 2019/2020.


SC Bönigen
Das siegreiche Team des SC Bönigen (Foto: SC Bönigen)

21.01.2024
SCB1: Die Qualifikation für die Playoffs ist geschafft
Dem SC Bönigen gelang gegen den EHC Mirchel ein Start nach Mass. Bereits nach 36 Sekunden schoss Sven Suter die Böniger mit 1:0 in Front.
Mit dem zweiten Tor durch Sven und dem 3:0 durch Oliver Baur wurde nach 32 Minuten die Führung ausgebaut.
Eine Vorentscheidung war dies aber nicht. Die Einheimischen wollten sich nicht so einfach geschlagen geben. Bis zur zweiten Drittelspause konnten sie den Rückstand auf ein Tor verkürzen.
Dem SCB gelang eine Reaktion und konnte durch Oiver Baur und Andy Winterberger die Führung erneut auf drei Tore ausbauen. Darauf konnte der EHC Mirchel nur ungenügend reagieren. Ein Tor gelang ihnen noch, die Böniger gingen aber als Sieger vom Eis.

Mit dem 5:3 Auswärtssieg gegen den EHC Mirchel hat sich der SC Bönigen I das Playoffticket gesichert.


19.01.2024
Der SC Bönigen II scheidet im Kantonalcup aus
Wie zu erwarten, war der EHC Burgdorf II zu stark für den SC Bönigen. Die Gäste aus dem Emmental führen die 3. Liga Gruppe 2 mit 11 Siegen und einer einzigen Niederlage an.

Die Böniger wehrten sich nach Möglichkeiten, es fiel in der 10. Minute sogar noch der 1:1 Ausgleich durch Res Michel. Anschliessend legten die Burgdorfer los, erzielten gleich 5 Tore ins Serie, bis Res Michel in der 44. Minute der zweite Treffer gelang. Auch Jan Luginbühl trug sich in die Torschützenliste ein, ihm gelang der 3. Treffern für den SCB.

Die Böniger scheiden mit einer klaren 3:12 Niederlage aus dem Kantonalcup aus. Der SCB war die einzige 4. Liga Mannschaft im Viertelfinal und dürfte somit den Bergpreis für das beste 4. Liga Team gewinnen. Dies ist aber natürlich noch nicht offiziell, das letzte Wort hat der Kantonal Bernische Eishockeyverband.


12.01.2024
SC Bönigen II gewinnt den nächsten Spitzenkampf
Dem SC Bönigen II gelingt der nächste Sieg im Kampf um die Tabellenspitze. Die Böniger bringen vom Spiel gegen den HC Lerchenfeld drei Punkte nach Hause.

Es waren knapp zwei Minuten gespielt, als Jan Luginbühl die Böniger in Führung schoss. Den zwischenzeitlichen Ausgleich konnte Res Michel erneut in einen Vorsprung umwandeln. In der zweiten Hälft des ersten Drittels gab es Strafen auf beiden Seiten, welche aber nicht ausgenutzt werden konnten.
Lange fielen im zweiten Drittel keine Tore, erst 35 Sekunden vor der Pause erhöhte Reto Hügli auf 3:1.
Jan Luginbühl war es, welcher im letzten Spielabschnitt Seite Tore zwei und drei erzielte und so einen Hattrick feiern konnte. Dem Heimteam gelangen ebenfalls zwei Tore, für den Ausgleich reichte es aber dann bis zum Schluss nicht mehr aus. Der SC Bönigen ging mit einem 3:5 Sieg vom Eis.


11.01.2024
SCB2: Auslosung Kantonalcup Viertelfinal
Die Auslosung für den Viertelfinal des Kantonalcups beschert dem SC Bönigen II ein weiteres Heimspiel. Der Gegner ist der EHC Burgdorf II aus der 3. Liga. Das Datum für das Spiel ist noch nicht bekannt.

Hier die Paarungen aller Viertelfinalpartien:

SC Bönigen II (4. Liga) vs. EHC Burgdorf II (3. Liga)
EHC Zunzgen-Sissach (3. Liga) vs. EHC Belp (3. Liga)
HC Münchenbuchsee (3. Liga)/SC Freimettigen II (3. Liga) vs. EHC Lenk-Zweisimmen (3. Liga)
EHC Laufen (3. Liga) vs. EHC Bumbach (3. Liga)

09.01.2024
Der SC Bönigen II gewinnt gegen Röthenbach
Für das Spiel gegen den Tabellenzweiten, den SV Röthenbach reisten die Böniger nach Oberlangenegg. Auf den SCB wartete wie gewohnt ein junges und schnelles Team, welches den Tabellenrückstand unbedingt verkleinern wollte.

Dies gelang den Röthenbachern vorerst nicht. Res Michel und Ramon Lengacher brachten die Böniger mit 2:0 in Führung, das Anschlusstor gelang dem SVR in der 16. Minute. Im zweiten Drittel bauten die Böniger die Führung auf 4:2 aus, Torschützen waren Patrick Feller und mit einem Shorthander Res Michel.
Ramon Lengacher baute mit einem Tor im Powerplay die Führung aus und eigentlich wäre der Mist gekarrt gewesen. Nicht einverstanden waren die Röthenbacher. Ihnen gelangen zwei Tore, eines davon in Unterzahl und es wurde nochmals spannend in den letzten viereinhalb Minuten.
Die Böniger brachten aber das 5:4 über die Zeit und konnten die Tabellenführung weiter ausbauen. Gefeiert wurde der Sieg anschliessend im Restaurant HotShot mit einem feinen Essen und einigen Bieren.


SC Bönigen
Der SC Bönigen spielte auswärts gegen den SV Röthenbach (Foto: Philipp Zenger)


SC Bönigen
Die Partie war hart umkämpft. (Foto: Philipp Zenger)


SC Bönigen
Die Böniger konnten die Partie mit 5:4 für sich entscheiden (Foto: Philipp Zenger)

08.01.2024
Der SC Bönigen I setzt sich gegen Bern 96 durch
Der Kampf um die Playoffplätze ist hart. Der SC Bönigen ist auf dem 7. Platz, die ersten acht kommen in die Playoffs. Umso wichtiger war das Spiel gegen den EHC Bern 96, welcher sich ebenfalls am Stich bewegt.

Es entwickelte sich eine knappe Partie in welcher die Berner auf eigenem Eis in der 15. Minute die Führung übernahm. Das erste Drittel war zudem gezeichnet durch viele Strafen auf der Seite von Bern 96. Leider konnten die Böniger die Überzahlsituationen nicht nutzen.

In der 29. Minute gelang Claude Stähli der Ausgleich und nur 3 Minuten später schoss Jason Müller die Böniger gar in Führung. Der Ausgang des Spiels blieb offen, zumal Bern 96 in der 44. Minute der Ausgleich gelang.
In der 48. Minute war es wiederum Jason Müller, welcher die Böniger mit seinem 2. Tor an diesem Abend in Front schoss. Endlich konnte ein Powerplay erfolgreich abgeschlossen werden. Die Einheimischen versuchten den erneuten Gleichstand wieder herzustellen und zum Glück war dieses Unterfangen auch ohne Torhüter und mit 6. Feldspieler erfolglos.


Die restlichen drei Partien müssen nun über die Playoffteilnahme entscheiden. Dem SC Bönigen bleibt ein happiges Programm, die Gegner heissen Koppigen, Mirchel und Zunzgen-Sissach.

06.01.2024
Der SC Bönigen II zieht in den Kantonalcup Viertelfinal ein
Anstatt einem lustigen Altjahrsowche-Training galt es für die 2. Mannschaft noch einmal ernst. Die Böniger spielten den Achtelfinal gegen den EHC Binningen II.

Im ersten Drittel waren die Beine wohl noch etwas schwer oder vielleicht lag auch das Fondue Chinoise von Weihnachten noch etwas schwer auf. Die Maschinerie lief noch nicht so geschmiert. Trotzdem ging man mit einer 3:1 Führung in die Pause.

Ab dem 2. Drittel zeigten die Einheimischen ihre Fähigkeiten und liessen dem EHC Binningen keine Chance. Die Böniger entschieden die Partie mit 14:1 und ziehen in den Viertelfinal ein.


Aktuell sind noch nicht alle Achtelfinalpartien gespielt. Den Bönigern winkt aber der Bergpreis, welcher die beste 4. Liga Mannschaft gewinnt. Warten wir ab, wie die Auslosung der nächsten Runde aussieht.

30.12.2023
Altjahrsderby zugunsten des SCUI Young Ibex
Am Mittwoch, 28. Dezember fand das Altjahrsderby im Eissportzentrum Jungfrau statt. 

Bereits am Nachmittag traten die SCUI Legenden gegen die SCUI Young Ibex U17 an. Erfreulicherweise fanden schon zu diesem Spiel viele Zuschauer den Weg auf die Eisbahn. Sie sahen den einen oder anderen Spieler im Einsatz, welcher lange nicht mehr in einer Eishockeyausrüstung steckte.

Das eigentliche Altjahrsderby wurde um 18:00 Uhr angepfiffen. Die Zuschauerränge füllten sich noch mehr und für die Unterstützung sorgte unter anderem der SCUI Fanclub und die Trycher aus Bönigen. 1012 Zuschauer wurden gezählt und markierten so das Interesse am lokalen Eishockeysport.

Das grosse Interesse ist darum wichtig, weil sämtliche Einnahmen aus dem Altjahrsderby in die Kasse des Nachwuchs SCUI Young Ibex gehen. Herzlichen Dank allen Zuschauern für das Kommen und die fleissige Konsumation.

Das Spiel zwischen dem SC Unterseen-Interlaken und dem SC Bönigen war unterhaltsam und gut anzuschauen. Bis zur Spielmitte lagen die Böniger mit 4:1 in Führung. Anschliessend drehte der 1. Ligist auf und konnte das Spiel noch drehen. Zum Schluss hiess es 5:4 für die "Stedtler".


In der ersten Drittelspause gehörte die Eisfläche den Jüngsten. Sie zeigten den Anwesenden ihre Eishockeyskills bei einem Spiel quer zur Eisfläche. Das Spiel vor einer solchen Zuschauerkulisse werden sie nicht so schnell vergessen. Nach den Diskussionen und Abstimmungen rund um die Sanierung der Eisbahn war es auch wichtig zu sehen, welche Verantwortung die Gesellschaft gegenüber unseren Kindern hat.

Der Abend wurde abgeschlossen mit einer Eisdisco welche rege genutzt wurde.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, bei allen Zuschauern die uns unterstützen und allgemein allen, die sich zu diesem Event oder auch darüber hinaus für unseren Nachwuchs einsetzen.

SC Bönigen
Altjahrsderby SC Unterseen-Interlaken vs. SC Böigen (Foto: Instagram SCUI)

SC Bönigen
1012 Zuschauer sahen ein schnelles und faires Spiel (Foto: Instagram SCUI)

SC Bönigen
Erst wurden die Spieler von den kleinen Nachwuchsspielern begrüsst (Foto: Instagram SCUI)

SC Bönigen
In der 1. Drittelspause war es dann umgekehrt (Foto: SC Bönigen)

SC Bönigen
Alle Einnahmen gehen in die Kasse des Nachwuchses SCUI Young Ibex (Foto: Instagram SCUI)

SC Bönigen
Die Jüngsten zeigten grossen Einsatz für den Eishockey-Sport (Foto: Instagram SCUI)

SC Bönigen
Auszeichnung der besten Spieler. Filippo Feuz (SCUI) und Oliver Baur (SCB). Hätten Sie die Helme ausgezogen, würde man ihre schönen Gesichter auch noch sehen ;-) (Foto: Instagram SCUI)

SC Bönigen
Ein wunderbarer Eishockeyabend in der Altjahrswoche (Foto: Instagram SCUI)

22.12.2023
SCB1: Knappe Niederlage gegen Brandis...
Im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres begrüsste der SC Bönigen den EHC Brandis. Für beide Mannschaften ein wichtiges Spiel, geht es doch um den Kampf um einen Playoff-Platz.

Beide Mannschaften gingen engagiert ans Werk, ab dem zweiten Drittel waren dann auch einige Emotionen im Spiel. Tore bekamen die 114 Zuschauer keine zu sehen, dafür aber einige Strafen. Der SC Bönigen konnte ganze 11 Minuten in Überzahl spielen, Tore wollten aber keine gelingen. Schade, konnte man in dieser Zeit keine Vorentscheidung herbeiführen.
Und ja, es kam dann so wie es so oft kommt, wer die Tore nicht macht, der... In der 52. Minute konnten die Gäste via Pfosten und Rücken von Torhüter Lukas Widmer das 1:0 erzielen. Jetzt wurde die Aufgabe schwierig und die Böniger versuchten den Ausgleich ohne Torhüter mit einem zusätzlichen Feldspieler herbeizuführen. Und ja, es kam dann so wie es so oft kommt... Der Ausgleich wollte nicht fallen, dafür das 2:0 für den EHC Brandis. Das Anschlusstor von David Fuchser kam dann 23 Sekunden vor dem Schluss doch noch, aber es war zu wenig Zeit für den Ausgleich. Die Böniger mussten sich in diesem Abnützungskampf mit 1:2 geschlagen geben.

Es werden vielleicht nicht alle gleich sehen, über die Schiedsrichter kann man ja bekanntlich immer diskutieren. Es ist aber aus meiner Sicht zu erwähnten, dass Werner von Allmen und Stephan Züllig am heutigen Abend eine auffallend gute und souveräne Leistung geboten haben. Die beiden agierten mit sehr viel Fingerspitzengefühl und taten so ihren Teil zu einem spannenden und intensiven 2. Liga Spiel bei.


19.12.2023
SCB1: Keine Punkte gegen den EHC Oberlangenegg
Der EHC Oberlangenegg und der SC Bönigen trennen in der Tabelle nur wenige Punkte. Umso wichtiger war das Spiel in Oberlangenegg.
In der 3. Minute konnte Thomas Eymann für die Böniger skoren, der Start war also geglückt. In der Folge konnte keine der beiden Mannschaften die Oberhand gewinnen. Leider mussten die Böniger nach nur 61. Sekunden im zweiten Drittel den Ausgleich hinnehmen. Mit 1:1 ging es zum zweiten Pausentee.
In der 55. Minute gingen die Einheimischen in Führung und diese gaben sie auch nicht mehr ab, als der SC Bönigen Torhüter Lukas Widmer durch einen sechsten Feldspieler ersetzte. Im Gegenteil. Oberlangenegg traf ins leere Gehäuse und sicherte sich mit dem 3:1 Sieg die drei Punkte.


16.12.2023
SCB2: Das Spiel des SC Bönigen II ist verschoben
Auf Initiative des SC Bönigen wurde das Spiel der 2. Mannschaft gegen den HC Lerchenfeld verschoben. Dem SC Bönigen fehlen so viele Spieler, das kein Match durchgeführt werden kann.
Wir danken dem HC Lerchenfeld für das entgegen kommen.

12.12.2023
SC Bönigen II trifft im Kantonalcup auf den EHC Binningen
Im "Interkantonalen Cup des KBEHV 2023/2024" wurden die Achtelfinals ausgelost. Der SC Bönigen II trifft auf den EHC Binningen II, welcher ebenfalls in der 4. Liga spielt.
Die Partie wird am Freitag, 29. Dezember 2023 um 20:15 Uhr im Eissportzentrum Jungfrau angepfiffen.

Nachfolgend sämtliche Paarungen der Achtelfinals:
SC Bönigen II (4. Liga) vs. EHC Binningen II (4. Liga)
EHC Belp (3. Liga) vs. EHC Beatenberg (3. Liga)
HC Wohlen-Freiamt (3. Liga) vs. EHC Zunzgen-Sissach (3. Liga)
HC Bätterkinden-Koppigen (4. Liga) vs. EHC Laufen (3. Liga) 
EHC Burgdorf II (3. Liga) vs. HC Corgémont (3. Liga)
HC Münchenbuchsee.-M. I (3. Liga) vs. SC Freimettigen II (3. Liga)
EHC Lenk-Zweisimmen (3. Liga) vs. EHC Schwarzenburg-Köniz II (4. Liga)
EHC Bumbach (3. Liga)vs. EHC Schwarzenburg-Köniz I  (3. Liga)

10.12.2023
2. Sieg gegen den SC Jungfrau innert 6 Tagen
Nicht einmal eine Woche war es her, dass sich der SC Jungfrau und der SC Bönigen gegenüberstanden. Dieses Mal duellierten sich die Teams auf der Kunsteisbahn in Grindelwald.

Die Rollen waren klar verteilt, die Böniger waren die Favoriten, das Heimteam wollte die Haut so teuer wie möglich verkaufen. Zwei Dinge fielen von Anfang an auf. Beim SC Jungfrau stand der 61 (!!) jährige Peter Schneiter auf dem Eis und bei Bönigen tauschte Oliver Gresch die Torhüterausrüstung mit der Spielerausrüstung.

Nach zwei Dritteln lagen die Böniger mit 5:1 in Führung. Ja, die Böniger waren besser und ja, Jungfrau leistete gute Gegenwehr. Das letzte Drittel sorgte dann doch noch für das klare Resultat von 12:3 aus Sicht des SCB. Herausragend einmal mehr war Res Michel mit 6 Toren und einem Assist. Auch unser spielende Torhüter Oli Gresch schaffte es mit zwei Assists und zwei Zweiminutenstrafen auf das Matchblatt.


06.12.2023
Der SC Bönigen II gewinnt den Spitzenkampf
Am Dienstagabend trafen im Eissportzentrum Jungfrau mit Bönigen und Röthenbach der Tabellen Erste und Dritte aufeinander.

Wer das Spiel am Liveticker verfolgte, der dachte wohl, dass die Datenübertragung nicht funktionieren würde. Nach Spielhälfte stand es immer noch 0:0. Nur ein paar Strafen zeugten davon, dass das Spiel im Gange sei.

In der 35. Minute war es dann Jan Luginbühl, welcher die Böniger in Führung schoss. Bei diesem Spielstand bliebe es dann weitere 15 Spielminuten. Es war wiederum Jan Luginbühl, welcher für die Entscheidung sorgte. Weil Oliver Gresch im Tor der Böniger seinen Kasten rein hielt, feierten die Böniger einen 2:0 Heimsieg.


05.12.2023
SCB2: Die Böniger sind zurück an der Tabellenspitze
Mit dem Sieg gegen den SC Jungfrau gelingt den Bönigern der Sprung auf den 1. Tabellenplatz.

Es kann sein, dass man die Partie etwas auf die leichte Schulter genommen hat. Die Ausbeute des ersten Drittels war etwas mager, die 1:0 Führung knapp. Auch im 2. Drittel wollte der Knoten noch nicht so ganz platzen. Zwar konnte man die Führung auf 3:0 ausbauen aber so richtig toll war es noch nicht.
In den letzten 20 Spielminuten gelangen den Bönigern noch weitere 6 Tore für den (zu?) klaren 9:0 Sieg. 

Res Michel war einmal mehr der beste Punktesammler mit 4 Toren und einem Assist. 4 Scorerpunkte gelang Reto Hügli und Sandro Lengacher hielt seinen Kasten bereits zu zweiten Mal in dieser Saison rein.


04.12.2023
SC Bönigen I mit erwartetem Sieg gegen Kandersteg...
Ohne überheblich zu wirken durfte man mit einem Sieg gegen den EHC Kandersteg rechnen. Der letzte Sieg der Kandertaler liegt bereits rund ein Jahr zurück.

Die Böniger übernahmen von der ersten Sekunde weg das Spieldiktat. Nach 19 Sekunden hiess es bereits 1:0, nach knapp 5 Minuten bereits 4:0. Der Ehrentreffer gelang den Gästen in der 7. Minute durch einen Penaltyschuss.

Nach dem 2. Drittel lagen die Böniger bereits mit 9:1 in Front und in der letzten Minute stellte Claude Stähli den Schlusstand von 12:1 her.

Sven Suter gelang an diesem Abend das nicht alltägliche. Er erzielte 6 (!) Tore und war der beste SCB Scorer.


28.11.2023
SC Bönigen II gewinnt mit 7:2 gegen den EHC Höfen
Der 2. Mannschaft des SC Bönigen gelang ein 7:2 Sieg gegen den EHC Höfen. Bis zur 25. Minute lagen die Böniger bereits mit 5:0 in Front. Die Pace konnte in der Folge nicht ganz durchgehalten werden. Dennoch hatte der SCB das Spiel zu jeder Zeit im Griff und der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung.


26.11.2023
Pflichtsieg gegen den EHC Rot-Blau Bern-Bümpliz
Der EHC Rot-Blau Bern-Bümpliz stand noch ohne Punkte da und die Böniger waren gefordert, die drei Punkte ins Oberland zu holen. Erschwerend kam aber sicher dazu, dass auf der offenen Eisbahn im Weyermannshaus erschwerte Bedingungen herrschten. Es gab zeitweise starken Schneefall was das Spiel nicht einfacher machte, aber die Bedingungen sind ja bekanntlich für alle gleich.

Es war die Heimmannschaft, welche nach 5 Minuten in Führung ging. Mit einem Powerplay Tor konnte der SC Bönigen 10 Minuten später ausgleichen. Mit zwei weiteren Toren bis zur ersten Pause baute der SCB die Führung auf 3:1 aus.

Den Bönigern gelang es in der Folge das Spieldiktat an sich zu reissen. Das Mitteldrittel gewannen die Oberländer mit 4:1 Toren, das Schlussdrittel mit 3:1. Mit dem 10:3 Schlussresultat gelang dem SC Bönigen der 5. Saisonsieg.

Einen unglaublichen Abend hatte der beste SCB Skorer Sven Suter. Ihm gelangen gleich 5 Tore und er buchte zusätzlich einen Assist.
Nicht weniger erfolgreich war Thomas Eymann. Er machte es gerade umgekehrt. Neben einem Torerfolg steuerte er gleich 5 Assists bei.


20.11.2023
SCB1: Drei Punkte gegen Mühlethurnen gesichert...
Der SC Bönigen I kann sich über drei Punkte gegen den HC Mühlethurnen freuen. Die Böniger starteten gut in die Partie. In der 6. Minute schoss Thomas Eymann die Böniger in Führung. Mühlethurnen fand eine Antwort und glich die Partie nur 36 Sekunden später wieder aus. Durch Tore von Stafan Matti und nochmals durch Thomas Eymann ging der SCB mit 3:1 verdient in Führung.

Auch die ersten Minuten des 2. Drittels waren OK, dann gab es aber einen Bruch im Spiel der Böniger. Die Gäste kamen zu unzähligen guten Chancen, konnten diese aber zum Glück nicht ausnutzen. Die Böniger waren nachlässig und bekamen die Partie nicht mehr in den Griff. In der 43. Minute gelang den Gästen der Anschlusstreffer und das grosse Zittern konnte beginnen. Der HC Mühlethurnen versuchte alles, ersetze den Torhüter durch einen weiteren Feldspieler. Der Ausgleich gelang aber nicht mehr, der SCB konnte sich mit Haken und Ösen die drei Punkte sichern.


19.11.2023
SC Bönigen II mit Stängeli und Shutout
Mit lediglich10 Feldspielern und einem Torhüter reisten die Böniger nach Oberlangenegg zum Auswärtsspiel gegen den EHC Heimberg.

Der SC Bönigen vermochte aber das Spiel zu diktieren und ging nach Toren von Lorenz Künzi (2x) und Reto Hügli mit 3:0 in die Drittelspause. Im zweiten Spielabschnitt baute der SCB die Führung weiter aus. Res Michel und Ramon Lengacher waren für den 5:0 Zwischenstand verantwortlich.

Auch das letzte Drittel konnten die Oberländer für sich entscheiden. Gleicht fünf Mal trafen die Böniger zum Schlussresultat von 10:0. Res Michel gelang dabei der Hattrick, Ramon Lengacher erzielte den 10 Treffer und ist wohl für das nächste Garderobenbier verantwortlich und sein Bruder Sandro im Tor des SCB feierte einen Shutout. Weiter trafen Reto Hügli und Patrick Feller.


12.11.2023
Der SC Bönigen I verliert gegen den EHC Meinisberg
Die Böniger wollten sich mit einem Sieg gegen den EHC Meinisberg in der vorderen Tabellenhälfte etablieren. Man wusste aber von den Qualitäten des Gegners und dass dies eine schwere Aufgabe werden würde.

Der Uhrzeiger hatte noch keine ganze Runde gemacht, das schoss Thomas Eymann die Böniger bereits in Führung. Doch leider gelang den Seeländern bereits in der 5. Minute der Ausgleich.
Auch im 2. Drittel hatten die Böniger den besseren Start und dies obwohl in Unterzahl spielend. 23:07 Tor für den SCB, Torschütze wiederum Thomas Eymann. 23:15 Tor für den SCB, Torschütze Oliver Baur. Zwei Shorthander, 3:1 Führung. Wäre das Spiel doch nur zu diesem Zeitpunkt zu Ende gewesen. Mit drei Toren bis zur 2. Pause gingen die Meinisberger doch noch mit 4:3 in Führung.

Leider war der SC Bönigen zu keiner entsprechenden Reaktion fähig. Die Gäste erzielten im letzte Drittel noch 4 Tore zum Schlussresultat von 3:8 und entführten die 3 Punkte aus dem Oberland.


12.11.2023
SC Bönigen II mit zweitem Sieg innert 24 Stunden
Nach dem Sieg im Kantonalcup vom Freitag gestalteten die Böniger auch das Heimspiel gegen den EHC Oberlangenegg siegreich.

Im ersten Drittel waren die Beine noch müde und die Ausrüstungen vom Vorabend noch unangenehm nass. Kaum verwunderlich, dass der Start etwas harzig war. So musste man mit einem Eintore-Rückstand in die Pause.

In der 23. Minute gelang Remo Bohren der Ausgleich und 7 Minuten später schoss Patrick Feller die Böniger sogar in Front. Die Führung hielt aber nur gerade 13 Sekunden. Der EHC Oberlangenegg stellte den Ausgleich wieder her, mit dem 2:2 ging es in den Pausentee.

Captain Lorenz Künzi war dann für den Sieg des SCB Verantwortlich. Das Tor in der 54. Minuten und der erfolgreiche Penaltyschuss in der 58. Minute brachten den Oberländern die verdienten 3 Punkte.


11.11.2023
SCB2: Eine Runde weiter im Kantonalcup...
Ja, das ist kein Schreibfehler. Der SC Bönigen ist in der 2. Runde des Kantonalcups. Der SC Bönigen II wurde für eine Zwischenrunde ausgelost. Wir durften nach Bern ins Weyermannshaus reisen und trafen dort auf den 3. Ligisten EHC Uni Bern.

Der Start war wie erwartet. Der Oberklassige ging bereits nach eineinhalb Minuten mit 1:0 in Führung. Interessant war, dass die Böniger mit ihrem dezimierten Kader auf den Rückstand reagieren konnte. Daniel Ritschard, Res Michel gleich doppelt, Lorenz Künzi waren für die 4 Tore des SCB in den ersten 20 Minuten verantwortlich. Es stand doch recht überraschend 4:2 für den 4. Ligisten.

Das zweite Drittel ging mit 3:2 an die Stadtberner. Für den SC Bönigen scorten Daniel Ritschard und Ramon Lengacher. Für Uni Bern traf unter anderem Alex Zumtaugwald (2 Tore), welcher auch schon für 45 Spiele die Farben des SC Bönigen trug.

Mit 5:6, aus Sicht der Berner, ging es in den letzten Spielabschnitt. Es waren aber wieder Erwarten die Böniger, die weitere 2 Tore erzielten Daniel Ritschard gelang mit dem 3. Tor an diesem Abend ein Hattrick und Michael Wyss waren für das Schlussresultat von 8:5 verantwortlich.


Mit diesem Sieg ist der SC Bönigen II unverhofft in der 2. Runde des Kantonalcups. Der Gegner wird Anfang Dezember ausgelost.


06.11.2023
SC Bönigen I gewinnt gegen Freimettigen
Die letzten beiden Spiele gegen den SC Freimettigen gingen verloren. Es war wieder einmal Zeit, die Punkte ins Berner Oberland zu holen.

Die Böniger gingen durch Andreas Schneider bereits nach gut einer Minute in Führung. Das dies bereits das Game Winning Goal sein sollte, das konnte man noch nicht wissen. Das erste Drittel ging ohne weiteren Tore in die Pause.
Auch im zweiten Drittel fiel nur ein einziger Treffer. Alain Müller war für die 2:0 Führung für den SC Bönigen verantwortlich.
Die letzten 20 Minuten gingen die Böniger konzentriert an. Man wusste über die Stärte der Einheimischen und wollte den Sieg nicht mehr hergeben. In der 44. Minute war Sven Suter für das 3:0 besorgt, was der Endstand sein sollte.


31.10.2023
SC Bönigen II mit hohem Sieg gegen Uttigen
Am späten Sonntagabend reiste die 2. Mannschaft des SC Bönigen nach Kandersteg zum Spiel gegen den EHC Uttigen. Erfahrungsgemäss sind die Beine nach einem Wochenende nicht mehr ganz so frisch. Nicht so aber an diesem Abend. Die Böniger legten munter los, Reto Hügli war für die Führung nach 3 Minuten besorgt. Bis zur ersten Pause sorgten Remo Bohren (sein 1. Treffer für den SC Bönigen II) und Jan Luginbühl für die 3:0 Führung.
Auch das 2. Drittel war fest in Böniger Hand. Daniel Ritschard, Res Michel gleich zwei Mal und Reto Hügli, auch er mit seinem zweiten Treffer, waren für den Zwischenstand von 7:0 verantwortlich.
Das letzte Drittel war dann ziemlich ereignislos. Res Michel gelang noch der Hattrick. Leider konnte Oli Gresch das SCB-Tor nicht rein halten. 34 Sekunden gelang dem EHC Uttigen der Ehrentreffer.
Mit dem 8:1 Sieg sichern sich die Böniger den zwischenzeitlichen 2. Tabellenplatz.

 
30.10.2023
Der SC Bönigen I hat gegen Zuchwil Regio das Nachsehen
Lange sah es gut aus für den SC Bönigen I. Nach 11 Minuten gingen sie durch ein Tor von Jason Müller mit 1:0 in Führung. Den Ausgleich im zweiten Drittel konterte Sven Suter und mit dem Resultat von 2:1 ging es in den letzten Spielabschnitt.
Leider brachten die Böniger den Vorsprung nicht über die Zeit. Das letzte Drittel gewannen die Solothurner mit 3:0 und liessen die Einheimischen mit dem Resultat von 2:4 ohne Punkte zurück.


26.10.2023
Wir trauern um unser Ehrenmitglied Arthur "Thuri" Känel
23.10.2023
Reichlich Punkte für die Böniger...
Am vergangenen Sonntag konnten die beiden Mannschaften des SC Bönigen reichlich Punkte sammeln.

Die 1. Mannschaft musste auswärts gegen den EHC Bucheggberg ans Werk. Erfahrungsgemäss ist dies keine einfache Sache. Dies zeigte dann auch das Spiel. Das erste Drittel ging mit 0:1 verloren und auch der zweite Spielabschnitt konnte nicht erfolgreich gestaltet werden. Einzig Alain Müller traf zum kurzzeitigen 1:1, aber nach 40 Minuten lagen die Böniger mit 1:3 im Hintertreffen.
Im letzten Drittel verkürzte Ramon Zeller auf 2:3, aber nur 5 Minuten später konnten die Einheimischen den Vorsprung wieder ausbauen. Ab der 53. Minute überschlugen sich die Dinge. Andreas Schneider und Timon Amatter waren für den Ausgleich besorgt. Und Tatsächlich sicherte sich der SCB den 5:4 Sieg durch ein Tor von Thomas Eymann 47 Sekunden vor Schluss.



Der SC Bönigen II empfing für das erste Meisterschaftsspiel den EHC Lerchenfeld. Das Spiel war ein grosses hin und her. Keine der beiden Mannschaften konnte sich resultatmässig absetzen. Führungen wurden jeweils wieder ausgeglichen, der Ausgang der Partie war nicht vorauszusehen. Tatsächlich hiess es nach 60 Minuten 6:6. Für die Böniger trafen Ramon Lengacher gleich 2x, Marcel Steiner, Lorenz Künzi und Reto Hügli feierte gar einen Hattrick. Die Verlängerung dauerte dann nur gerade 39 Sekunden. Es war wiederum Ramon Lengacher, welcher mit seinem dritten Tor den Zusatzpunkt für die Böniger sicherte.



16.10.2023
SC Bönigen I mit erstem Saisonsieg
Der SC Bönigen fährt beim ersteh Heimspiel den ersten Sieg ein.

Eigentlich hätten die Einheimischen schon im ersten Drittel in Führung gehen sollen. Es war aber eigenes Unvermögen und ein ausgezeichneter Torhüter des EHC Rheinfelden, welche dies verhindertem.

Die Entscheidung fiel im mittleren Abschnitt zwischen der 27. und 38. Minute. Die Böniger wussten ihre Chancen endlich in Tore umzumünzen. Für das 4:0 waren zweimal Marc Nägeli, Sven Suter und Alain Müller verantwortlich.

Im letzten Spielabschnitt bauten Mirko Feuz und Andreas Schneider die Führung sogar auf 6:0 aus. Leider konnte Marc Gnägi, welcher sein erstes Meisterschaftsspiel zwischen den Pfosten des SC Bönigen spielte, den Shutout nicht feiern. Den Rheinfeldern gelang in der 58. Minute der Ehrentreffer.


09.10.2023
SCB2: Frühes Aus im Cup
Der SC Bönigen II scheidet im Cup bereits in der 1. Runde aus.

Die Böniger verlieren das Heimspiel gegen den EHC Brandis II mit 3:6 Toren. Für die Einheimischen traf Res Michel zwei Mal und Lorenz Künzi.


Für die 2. Mannschaft geht es nun ins Trainingslager nach Brig, bevor am 22. Oktober die Meisterschaft startet.
08.10.2023
Der SC Bönigen I kehrt ohne Punkte aus Olten zurück
Im ersten Meisterschaftsspiel gegen den EHC Altstadt-Olten mussten sich die Böniger mit 4:3 geschlagen geben.

Im ersten Drittel ging der SCB durch Tore von Oliver Baur und Thomas Eymann in Führung. Den Ausgleich durch die Einheimischen  konnten die Böniger noch kontern. Es war wiederum Oliver Baur, welcher in der 36. Minute herbeiführen konnte. Altstadt-Olten konnte in der 49. Minute wiederum ausgleichen und zwei Minuten vor Schluss gelang den Einheimischen die Entscheidung.


01.10.2023
Der SC Bönigen I gewinnt die Hauptprobe...
Nachdem das erste Vorbereitungsspiel abgesagt werden musste, war der EHC Bucheggberg der einzige Gegner in in der Vorbereitung auf die Meisterschaft.

Der SC Bönigen war gut vorbereitet und legte im ersten Drittel mit 4:0 vor. Als Torschützen liessen sich Ramon Zeller, zwei Mal Oliver Baur und Mirko Feuz eintragen.

Ab dem zweiten Spielabschnitt war das Spielgeschehen ausgeglichen. Für die Böniger traf Sven Suter in der 49 Minute zum zwischenzeitlichen 5:2. Den Schlusspunkt setzten die Gäste in der 50. Minute was das Endresultat von 5:3 bedeutete.


Die Vorbereitung ist damit abgeschlossen. Der SC Bönigen startet am kommenden Wochenende in die Meisterschaft. Die Reise geht nach Olten, erste Gegner wird der EHC Altstadt-Olten sein. Das erste Heimspiel wird am 14.10.2023 gegen den EHC Rheinfelden gespielt.

17.09.2023
Marco und Jenny gehen gemeinsamen Weg

Marco Abegglen und Jenny gehen den gemeinsamen Weg. Bei herrlichem Wetter gaben sich die beiden am 8. September 2023 das Ja-Wort.

Die SC Bönigen Familie gratuliert euch dreien ganz herzlich und wünscht euch alles Gute.

SC Bönigen
Marco und Jenny geniessen den Spalier (Foto: SC Bönigen)

SC Bönigen
Die Trauung fand auf dem Tellspiel Areal statt. (Foto: SC Bönigen)


08.09.2023
SCB1: Das Spiel von morgen ist abgesagt
Das Spiel von morgen, 9. September 2023 muss leider abgesagt werden. Das Eis ist im Eissportzentrum Jungfrau noch nicht soweit. Dies ist sicher dem warmen Wetter geschuldet.
30.08.2023
Sämtliche Termine für die beiden SCB Mannschaften sind definiert
Die Termine für die kommende Saison sind definiert.




Für die kommende Saison stellen wir die Termine der beiden SC Bönigen Mannschaften ebenfalls für den Outlook Import zur Verfügung.
Folgendes Vorgehen:
1.) Anleitung herunterladen und lesen
2.) Outlook Version überprüfen
3.) Gewünschte CSV-Datei herunterladen
4.) Termine gemäss Anleitung in Outlook importieren




14.08.2023
SCB1: Kaderzuwachs - Herzlich willkommen beim SCB
Marc Gnagi ergänzt uns auf der Goalie-Position. Der Grindelwalder Junioren-Torhüter spielte im Nachwuchs vom SCUI Young Ibex und konnte letzte Saison beim EHC Grindelwald in der 3.Liga Erfahrungen sammeln.

Mit dem 18-jährigen Jan Rossel wird in der neuen Spielzeit ein Juniorenspieler in die Mannschaft integriert, der die letzten zwei Saisons pausierte. Nun lanciert er seine Karriere neu.

Wir freuen uns wiederum zwei junge, einheimische Spieler bei uns in den Reihen einzubauen und zu fördern

Mit Stefan Matti, wechselt ein Spieler mit viel 1. und 2.Liga-Erfahrung in unsere Reihen. Seine 1.Liga Erfahrung sammelte er beim EHC Belp. Die 2. Liga Mannschaften in denen er über 135 Spiele bestritt waren der EHC Schwarzenburg, EHC Boll, und zuletzt bei unserem Gegner dem EHC Rot-Blau Bern.


Wir heissen euch ganz herzlich Willkommen in der Bönigenfamilie und wünschen euch eine gute und unfallfreie Saison.


SC Bönigen
Sie tragen neu die Farben des SC Bönigen. (Foto: SC Bönigen)

12.08.2023
SCB1: Weitere Abgänge beim SC Bönigen
er SC Bönigen I muss in der kommenden Saison auf weitere Spieler verzichten.

Patrick Reist verlässt den SC Bönigen und wechselt zum EHC Beatenberg.
Pädy stand während 8 Saisons - mit kurzem Abstecher nach Kandersteg - zwischen unseren Pfosten. Nun gibt es für ihn eine neue Möglichkeit beim EHC Beatenberg sein können unter Beweis zu stellen.

Nick Frei wird aufgrund einer Weiterbildung keine Zeit mehr für den Eishockeysport haben und sieht sich somit gezwungen, seinen Rücktritt zu vermelden.

Der Slovake Matej Rakoczy beendet seine Karriere wegen anhaltenden Rückenproblemen.


Wir danken euch für das Geleistete beim SC Bönigen und wünschen euch für die Zukunft alles Gute.


SC Bönigen
Sie verlassen den SC Bönigen: Patrick Reist, Nick Frei, Matej Rakoczy (Foto: SC Bönigen)

 

» Sponsorenvereinigung